Wie funktioniert Roulette?

Roulette ist ein absoluter Klassiker im Casino. Kein Wunder: Es ist ein mitreißendes Spiel. Roulette zählt –wie so viele andere Casino-Spiele- zu den Glücksspielen. Dein Ziel ist es also, so genau wie möglich vorherzusagen auf welche Zahl oder Farbe die Kugel fallen wird. Noch bevor die Kugel rollt, müssen die Wetten auf die Kugel abgeschlossen werden. Welche Nummer oder Farbe wird es wohl sein?

Sobald das Rad sich dreht, sind keine Einsätze mehr möglich. Nach einigem Drehen landet die Kugel auf einer Farbe/Nummer und die Gewinne werden je nach Genaugkeit der Wetten ausgezahlt.

Einsätze beim Roulette

Bevor wir mehr erklären, wollen wir an dieser Stelle erwähnen, dass Roulette keine Zauberei ist. Beim Roulette hängt alles vom Zufall ab. Und der ist, wie der Name schon sagt, nicht beeinflussbar. Allerdings kann man mithilfe von guten Taktiken seine Gewinnchancen erhöhen und seine Verluste eingrenzen. Fünf Methoden haben sich hierbei besonders bewährt. 

Roulette Strategien und Wettsysteme

  • Die Martingale-Methode

Der Name sagt dir vielleicht nichts, aber die Martingale-Methode hast du vielleicht schon mal intuitiv angewendet. Sie ist relativ einfach: Man verdoppelt seinen Wetteinsatz nach jedem Verlust.

Zum Beispiel setzt man 10€ auf die zweite Wette, wenn man die erste Wette mit einem Einsatz von 5€ verloren hat. So holt man den Verlust von der ersten Wette mit dem Gewinn von der zweiten Wette wieder herein. Wenn man auch mit der zweiten Wette verliert, verdoppelt man den Einsatz der zweiten Wette für seine dritte Wette und so weiter. Das macht man so lange, bis man gewinnt. Unterm Strich gewinnt man dadurch mehr als das man verliert.

Wie so oft ist auch diese Taktik nicht perfekt. Ein Gewinn ist niemals garantiert, und die Wahrscheinlichkeit einer Pleite nach 6, 7 oder mehr Verlusten manchmal unvermeidbar. Das heißt aber nicht, dass die Martingale-Methode nicht richtig erfolgreich sein kann.

  • Die Labouchere-Methode/Das Labouchere-System

Die Labouchere-Methode ist ein weiterer Favorit bei den Wettstrategien im Roulette. Hierbei entscheidet man sich für einen Gewinnbetrag, den man gerne erspielen möchte. Diesen teilt man dann in gleichmäßige Teile ein. Wenn der Gewinnbetrag also 50 ist, teilt man diesen auf wie folgt: 10, 20, 30, 40 und 50.

Dann addiert man die erste und die letzte Zahl dieser Reihe:

10 + 50 = 60

und setzt diesen Betrag auf eine Zahl/Farbe.

Erzielt man mit dieser Wette einen a) Gewinn, werden die beiden zuvor addierten Zahlen gestrichen. Es bleiben also:

20, 30 und 40.

Anschließend addiert man wieder die erste und die letzte Zahl und wettet diesen Betrag:

20 + 40 = 60.

Wenn man allerdings bei der ersten Wette verliert (b), wird die Summe aus der ersten Wette in die Zahlenreihe eingefügt:

10, 20, 30, 40, 50, 60.

Dann addiert man wieder die erste und die letzte Zahl und setzt diesen Betrag auf eine Nummer/Farbe:

10 + 60 = 70.

Dies macht man so lange, bis nur noch eine Zahl übrig bleibt. Wenn diese gewinnt, hat man seine gesamte Sequenz gewonnen und alle Verluste wieder eingespielt.

Diese Methode ist der Martingale-Methode nicht ganz unähnlich.

  • Die D'Alembert-Methode

Die D’Alembert-Methode kennen viele als die zuverlässigste Taktik im Roulette. Auch diese Methode erhöht den Einsatz nach einem Verlust, aber in geringeren Schritten.

Diese Methode ist ein System mit Chancengleichheit. Man kann es für Wetten auf Farben oder Gerade/Ungerade Zahlen sowie Wetten auf 1-18/19-36 anwenden.

Außerdem ist die D’Alembert-Methode ziemlich unkompliziert. Man legt einfach einen Wetteinsatz fest, den man bei jedem Verlust um 1 erhöht.

Die Idee dahinter ist, dass man gleichmäßig viele Verluste wie Gewinne einfährt und am Ende durch die Menge der gesetzten Wetten mit einem positiven Konto aussteigen kann.

  • Die Paroli-Methode

Okay. Wir haben dich gewarnt: Diese Strategie ist definitiv nichts für schwache Nerven. Bei der Paroli-Methode erhöht man seinen Einsatz nach jedem Gewinn. Am gängigsten ist das Verdoppeln des Wetteinsatzes nach einem Gewinn bis man dreimal hintereinander gewonnen hat.  

Zum Beispiel:

Du setzt 1 auf eine Farbe und verlierst. Also setzt du wieder 1 auf eine Farbe. Das machst du solange bis zu gewinnst. Sobald du gewinnst, setzt du 2 (2x1) auf eine Farbe im nächsten Spiel. Wenn du bei diesem Spiel wieder gewinnst, setzt du 4 (2x2) auf das nächste Spiel. Wenn du bei diesem Spiel verlierst, setzt du wieder 1 auf das nächste Spiel usw.

  • Die Chaos-Methode

Die Chaos-Methode hat nicht umsonst diesen Namen- sie ist ziemlich einfach nachvollziehbar.

Wenn du die Chaos-Methode ausprobieren willst, kannst du einfach in irgendein Roulette-Spiel zu irgendeinem Zeitpunkt einsteigen und im gesamten Spiel irgendwelche Wetten setzen. Mit dieser „Taktik“ erhöhst du sicherlich nicht deine Gewinnchancen gegenüber der Bank, aber wenn du denkst, du kannst Chaos mit Chaos schlagen- probier’s aus!

Varianten im Roulette

Wie zuvor schon erwähnt, gibt es verschiedene Roulette-Versionen. Manche Unterschiede können zum Beispiel geographisch erklärt werden (es gibt nicht umsonst ein American oder European Roulette). Diese verschiedenen Varianten haben zwar die Grundregeln gemein, aber unterscheiden sich durch viele kleine Details.

Deswegen ist es immer ratsam, die Regeln eines Spiels kurz zu überfliegen. Beim Online-Roulette ist das natürlich noch viel einfacher als im Casino. Zum Beispiel haben die vielen unterschiedlichen Roulette-Spiele im Betway Online Casino jeweils eine kurze Übersicht mit allen wichtigen Einzelheiten.

Die beiden wichtigsten Roulette-Arten sind übrigens American Roulette und European Roulette. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Versionen ist die Doppel-Null, die es nur im American Roulette gibt (zusätzlich zur normalen Null). Dies beeinflusst jedoch nur die Gewinnwahrscheinlichkeit im Spiel, nicht aber die zuvor genannten Spielstrategien.

Mehr Infos zu den Unterschieden sowie sämtliche Regeln findest du auf unserer Seite „Regeln für Roulette“.

Egal ob Eurpoean oder American Roulette – wir hoffen, dass unsere Spielstrategien dir am Ende weiterhelfen.

Verwirrt mit Roulette-Strategie?

Falls dir diese Taktiken dann doch ein bisschen zu viel waren, kannst du gern nochmals unsere Spielregeln für Roulette lesen. Damit kannst du dir einen Überblick über das beliebte Casino-Spiel schaffen und bekommst ein besseres Gefühl für die Feinheiten im Roulette.